Die 3D-Flexzelle ist universell für viele Anwendungen und Laserprozesse einsetzbar. Durch variable Erweiterungen und Achsanordnungen der Bearbeitungsoptik kann die Maschine von der einfachen 2 D-Schneidanwendung bis hin zur Bearbeitung komplexer 3 D-Schweißteile ein weites Bearbeitungsspektrum realisieren. 

Flexzelle

3D Laserprozesse

Sonderapplikationen möglich

Laserschweißen und -schneiden

Beispiel Vorrichtung

Diverse Spannvorrichtungen und Drehachsen können auf dem großen Maschinentisch aufgebaut werden. Nischenprozesse, wie Laserhärten und Pulverauftragsschweissen, sind ebenfalls integrierbar. Unsere modulare Bauweise ermöglicht den Einsatz von Festkörperlaser sowie CO2-Laser.

Mögliche Zusatzkomponenten

  • Spanntechnik
  • Automatisierte Bauteilbeladung
  • Dreh-/Schwenkachsen
  • Schneid-/Schweißtisch
  • Achsen zur Rohrbearbeitung
  • Qualitätsüberwachungssysteme
  • Drahtvorschub
  • Nahtsuchsystem (Kamera)

Prozesse

  • Laserschweißen und -schneiden in 2D- und 3D-Bereich
  • Sonderapplikationen wie Pulverauftragsschweißen und Laserhärten

Technische Daten

Verfahrwege / Geschwindigkeit: X = 1000 mm (60 m/min) , Y = 1200 mm (60 m/min), 
Z = 500 mm (30 m/min), C = n x 360° (300°/s), B = ± 90 (300°/s)
Abmessungen (LxBxH): 3400 x 2450 x 3300 mm
Bauteilgröße (LxBxH): 600 x 400 x 200 mm (3D-Funktionalität)
Steuerung: Sinumerik 840 D SL
Strahlquelle: Festkörperlaser (Standard)
Prozesse: Alle Laserapplikationen im 2D und 3D-Bereich
Laserleistung >1 kW
Positioniergenauigkeit: X, Y, Z +/- 0,01 mm (VDI 3441)

Laserverfahren / Prozesse: Laserschweißen, Laserschneiden in 2D- und 3D-Bereich, Sonderapplikationen wie Pulverauftragsschweißen und Laserhärten
Schlagwörter / Stichworte: Lasersysteme, Flexzelle, CO2 Laser, Festkörperlaser, universell, Laserprozesse, Achsanordnungen, Spannvorrichtungen, Aufspanntisch, Nischenprozesse, Laserhärten, Pulverauftragsschweißen, modulare Bauweise, Rohrbearbeitung, Verfahrwege